Rückblick Mannheim Spielt 2017

Mannheim spielt 2017 ist vorbei und schon beginnen die Vorbereitungen für das nächste Jahr. Bevor wir nun auch noch im Weihnachtsstress versinken, ist es Zeit, einmal einen Blick auf die hinter uns liegende Veranstaltung zu werfen. Was gibt es zu berichten und was fanden wir besonders gelungen?

Auch 2017 konnten wir wieder einen neuen Besucherrekord verbuchen: Fast 750 Spielbegeisterte kamen am Samstag und Sonntag vorbei, um sich durch das reichhaltige Sortiment an Spielen zu probieren, an Turnieren teilzunehmen oder einfach einen schönen Tag mit der Familie zu verbringen. Auch die Neuheiten der Verlage vor Ort wurden sehr interessiert begutachtet und dank der Erklärer auch fleissig ausprobiert.

Asmodee hatte unter anderem Potion Explosion, Codenames Duett, Diceforge und Oh Captain! dabei.

Bei Feuerland kam das Legacy-Spiel Charterstone auf den Tisch, bei dem ein Dorf aufgebaut wird und das sich mit jeder gespielten Partie verändert und einen neuen Teil einer Geschichte erzählt.

Pegasus hatte natürlich das Spiel des Jahres 2017 dabei: Kingdomino. Aber auch der Nachfolger Queendimono und das ebenfalls zum Spiel des Jahres nominierte Magic Maze, das auch den innoSpiel Preis 2017 für sein neuartiges Spielkonzept erhielt. Diese und viele weitere kleine und große Spiele fanden guten Anklang.

Icecool war das Zugpferd von Amigo Spiele, die mit dem Kinderspiel des Jahres 2017 gerade die kleinen Besucher ansprachen. Mit vielen weiteren Neuheiten, wie dem Stichspiel Druids oder Klassikern wie Hallo Galli waren die Tische hier immer voll besetzt.

Auch zahlreiche andere Verlage haben durch gesponsorte Spiele für den Verein SpieleMA e.V. einen wichtigen Beitrag zu Mannheim spielt geleistet. Hierfür möchten wir allen Verlagen herzlich danken.

Im oberen Stockwerk hatten es sich die Rollenspieler gemütlich gemacht. Hier bot der Rollenspielverein Kurpfalz Proberunden für viele verschiedene Systeme an, die auch sehr gut angenommen wurden. Vom klassischen Dungeons & Dragons über Abenteuer im Weltraum bei Star Wars bis hin zum ungewöhmlichen My little Pony war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Im ersten Stock hatten die Besucher auch die Möglichkeit, an kleinen Turnieren teilzunehmen. Hier wurde bei Knistern und Kribbeln die Würfel gerollt oder bei Level 8 Karten ausgespielt, um am Ende einen der begehrten Preise zu ergattern.

Die beliebte Tombola sorgte bei den Auslosungen am Samstag und Sonntag für einen gut gefüllten Eingangsbereich. Die Spannung war groß, wenn die Teilnahmekarten aus der Box gelost wurden.

Auch der jährlich stattfindenden Kommissions-Flohmarkt für Brettspiele hat wieder sehr guten Anklang gefunden. Vor der offiziellen Eröffnung am Samstag sammelte sich eine regelrechte Menschentraube und es gab kaum ein Durchkommen. Hier konnte man bei fast 500 verkauften Spielen viele glückliche Gesichter sehen.

Abschließend wollen wir noch ein paar Worte über die Organisation verlieren. Ohne die Mithilfe der fleissigen freiwilligen Helfer wären Mannheim spielt nicht das, was es mittlerweile ist. Daher möchten wir uns bei allen Auf- und Abbauern, Erklärern, Essensverkäufern und Kuchenspendern, Kartenverteilern und allen anderen, die kleine und große Aufgaben bewältigt haben ganz herzlich bedanken. Ohne euch wäre dieses Event nicht zu stemmen.

Impressionen

AMIGO Spiele stellte neben seinem Kinderspiel des Jahres auch alle Herbstneuheiten 2017 vor. Gravitrax von Ravensburger nutzten unsere kleinen Besucher, um Schwerkraft spielerisch zu erleben. Das ging aber nicht ohne etwas zu essen. Für das leibliche Wohl war gesorgt neben Kuchen gab es auch Chili. Lookout Games stellte seine Neuheit Nusfjord vor und Feuerland Spiele zeigte Charterstone und Gaia Project. Die erste von vier Bilderrätselverlosungen - Das Lösungswort am ersten Tag war Queendomino. Auch für die kleinen Spielefreunde waren schon große Strategien gefragt. Wie hier bei Zug um Zug - Meine erste Reise von Asmodee Deutschland Ein Spiel gewinnen? Das war kein Problem beim Kribbeln von Ravensburger. So gut gefüllt waren die Tische nur kurz nach Öffnung des Flohmarktes. Kurz vor 15:00. Der Flohmarkt war noch geschlossen. Genug Schnäppchen gab es auf alle Fälle. Am Nachmittag waren freie Tische Mangelware im großen Saal.